Video

Fabio Pritschet | Shortcut Edit

schnappschuss von Fabio Pritschet

Wer ist Fabio Pritschet ?

Fabio Pritschet, bei Youtube unter den Namen Fabioslinetime ist ein 16 jähriger Downhill Fahrer aus Pfaffenhofen, Bayern. Laut eigenen Angaben fährt er schon sein leben lang Zweiräder, Trailbike, Motocross und nun auch Downhill. Er fährt sehr gut wie man an seinen Youtube Kanal sieht. Außerdem ist das ein guter Freund von mir. Ich bin schon einige Male mit ihm zusammengefahren und kann bestätigen das er ein sehr talentierter Fahrer ist, der aktuell auf der Suche nach Sponsoren ist, die ihn bei Rennen unterstützen würde, da der Sport doch etwas teuerer ist, gerade wenn man Rennen fährt. Daher wollte wir einen geilen Edit machen um Firmen auf uns, beziehungsweise für Fabio aufmerksam zu machen. Ihr könnt ihn auch auf Instagram folgen.

Was war unsere Idee ?

Unsere Idee war damals, es war noch Herbst, einen großen Edit aus mehreren Lokations zu machen. Leider fanden die Dreharbeiten zum Fabio Pritschet Shortcut Edit an insgesamt zwei Samstagen statt und die Bearbeitung des Materials, sprich schneiden hat drei Nächte in anspruch genommen. Es ist das erste „große“ Projekt geworden, denn eigentlich waren mehr Dreharbeiten geworden, doch uns kam das herbstlich kalte Wetter öfters dazwischen, somit entschied ich mich diesen Edit Shortcut Edit zu nennen. Die ersten Dreharbeiten fanden an unsrer Top Secret Crossstrecke statt (Aufnehmen am Anfang des Edits) wo mir das gute Licht gefiel. Denn die Strecke liegt komplett im freien und dazu kam das am Drehtag es mäßig bewölkt war, wodurch man eine sehr weiche Beleuchtung hatte und konnte bei niedrigem ISO filmen. Apropo FIlmen. Gefilmt wurde alles mit einer Canon Eos 550d mit installierter Magic Lantern Software und einem 18-55mm 1:3,5-5,6 Kitojektiv und

einem 50mm Festbrennweiten 1:1,8, wodurch man bei vielen Szenen wo es Slidebewegungen gibt sehr schön den Effekt der Tiefenschärfe ausnutzen konnte. Bei allen anderen Szenen wurde stets eine Glidecam verwendet. Ton war nicht so super da das in der Eos integrierte Mikrofon generell schlecht ist.  Die zweiten Dreharbeiten fanden am Schönthallerberg statt wo es schon seit über 15 Jahren die besten Trails in Pfaffenhofen gibt und dieser mit einigen neuen Sprüngen wieder hergerichtet wurde. (Ort Siehe Maps)

 Hier hatten wir zwar auch Glück das es bewölkt war und wir ein sehr weiches Licht hatte, aber es war schwierig in dunkleren Stellen mit dem Kitobjektiv für ausreichend Beleuchtung zu sorgen, da es die größte Blende von f:3,5 verwenden kann. Mit dem Slider und der 50mm Festbrennweite konnte man bei Blende f:1,8 sehr schöne Slides machen, indem man den kurzen Schärfebereich nutze um den Fokus auf den Rider zu setzen aber Objekte wie Bäume, Äste und Blätter unscharf zu lassen, was bei diesem Edit sehr gelungen ist. Weniger Gelungen ist es mir die eine oder andere Naturszene richtig zu implementieren. Denn das gesamte Video über macht das Kamerabild irgendeine Bewegung, daher sehen die Naturfotos von Bäumen oder Blättern sehr unangenehm und passen nicht zum Flow des Fabio Pritschet Shortcut Edit. Die Musik entspricht, so sagten es schon einige, nicht dem typischen MTB-Edit Stil. Dies war mir allerdings von vorneherein bewusst, da Elektro,

Dreharbeiten zum Shortcut Edit

Trap und Future Lieder nicht gerne gesehen werden. Aber ich finde die Musik passt sehr gut zum Fahrstil von Fabio Pritschet und zu den Effekten die im Video gemachte werden sehr gut. Achja das Schneiden eines Videos, der albtraum für alle die zu wenig Material haben um was Schickes daraus zu machen. So ging es mir auch so bis ich anfing bei Adobe Premiere Pro über den Medienquellbildvorschau, alle Szenen herauszufiltern, auf den Action ist. Erst dann habe ich die Idee bekommen das ich was kürzeres machen könnte. Ich schneide sehr gerne Nachts, da ich da irgendwie immer die besten Ideen habe. Da ich mich die Tage zuvor sehr ausführlich mit Adobe After Effects auseinanderer gesetzt habe, wollte ich einge Effekte die ich gelernt hatte mit ins Video zu übernehmen wie z.B. Der Twitch RGB Split oder den TImewarp. Die Aufnahmen die etwas mehr verwackelt waren, da mein Slider auch nicht zu der teureren Schublade gehört, in Premiere Pro mit der Verkrümmungsstabilisierung zusätzlich Stabilisiert. Somit wirken einge Aufnahmen so smooth, als hätte man sie mit einem Gimble gefilmt. Zu Farbkorrektur kann ich sehr wenig sagen. Man sieht das die Naturfarben Grün, Rot und Gelb viel gesättigter wirken als der Rest. Der Grund; ich wollte eine sehr spätsommerliche Atmospäre ins Videoschaffen wo man nicht umbedingt mit warmen Farben arbeitet um das herbstlichegold darzustellen. sieht an vielen Stellen sehr schick aus wie ich finde. Bei Szenen wo das Kitobjektiv zu dunkle Aufnahmen gemacht hat, habe ich auch versucht in der Software aufzuhellen, hat aber nicht so toll funktioniert, denn es ist bei den schwarzen Stellen ein deutliches Rauschen zu erkennen. Zum Glück bei nur sehr wenigen Szenen. Schaut euch den Edit an, ich persönlich finde ihn schon sehr geil und hoffe er gefällt euch ebenfalls.


So das ist eigenlich auch alles was ich zum Fabio Pritschet Shortcut Edit zu sagen habe. Falls ihr aus der Umgebung kommt und auch einen Edit haben wollt, dann Kontaktiert mich über das Kontaktformular und ich wäre sehr gerne bereit mit euch/dir zusammzuarbeiten. Wenn euch die Youtube Qualität nicht ausreicht dann schaut euch den Edit auf dpdesigns.de an, dort könnt ihr mich auch gerne kontaktieren wenn ihr Interesse an was ähnlichen hättet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − 6 =

*